Was heißt Netzunabhängigkeit?

Unter Netzunabhängigkeit versteht man im Bereich Mobilfunk / M2M, dass die eingesetzte SIM-Karte nicht die Nutzung eines bestimmten Mobilfunknetzes bevorzugt oder vorschreibt. In diesem Kontext wird häufig auch gesteuertes und ungesteuertes Roaming genannt.

Netzunabhängigkeit: Der beste Empfang zählt.

Die Verfügbarkeit eines Mobilfunknetzes schwankt je nach Standort. Mal ist das Netz eines Anbieters stärker, mal schlechter. Aufgrund dieser Schwankungen in der Netzverfügbarkeit werden für M2M- und IoT-Projekte sogenannte M2M-SIM-Karten eingesetzt, die in der Lage sind, die Mobilfunknetze unterschiedlicher Netzbetreiber zu nutzen.

Diese M2M-SIM-Karten werden von den großen Netzbetreibern selbst angeboten, ebenso wie von vielen anderen Unternehmen, die im Gegensatz zu Netzbetreiber nicht über eigene Mobilfunknetze verfügen. wherever SIM ist so ein Unternehmen. Wir haben keine eigenen Mobilfunknetze, sondern wir haben mit Netzbetreibern weltweit Vereinbarungen geschlossen, die es unseren M2M-SIM-Karten erlauben, die Netze dieser Betreiber zu nutzen.

Theoretisch dürfen auch die Geräte mit M2M-SIM-Karten von Netzbetreibern die Netze anderer Netzbetreiber nutzen. Doch das klappt in der Praxis meist nur, wenn der Netzbetreiber selbst vor Ort kein Signal mehr anbietet. Bietet also Netzbetreiber T an einem Standort besseres Netz als Betreiber V, muss das Endgerät trotz schlechterem Empfang das Netz von V nutzen. Erst dann, wenn V wirklich keinen Empfang mehr anbietet, dürfte das stärkere Netz von T genutzt werden. Man spricht in diesem Fall auch von gesteuerten Roaming: Die SIM-Karte schreibt dem Gerät eine bestimmte Priorität bei der Netznutzung vor. Bei unseren SIM-Karten zählt nicht der Netzbetreiber, sondern ausschließlich die Stärke des verfügbaren Mobilfunknetzes an einem Standort. Im oben genannten Beispiel hätten unsere M2M-SIMs dem Gerät sofort die Verbindung zum Netz von Anbieter T erlaubt. Sobald V besseres Netz anbieten würde als T, würde das Gerät automatisch wechseln dürfen. Diese Möglichkeit, das Netz vollkommen unabhängig vom Anbieter zu wählen bzw. zu nutzen, versteckt sich hinter Netzunabhängigkeit oder ungesteuertem Roaming.