quote-img
„Das ungesteuerte Roaming bei wherever SIM sorgt für eine viel bessere Netzverfügbarkeit, als bei unserem vorherigen Anbieter, der nur auf ein Netz spezialisiert war.”

Tim Mertel-Blinn ‍‍

Geschäftsführer EvoCount GmbH

Logo M2M Kunde

M2M-SIMs für digitale Personen- und Besucherzählung

EvoCount aus Kaiserslautern entwickelt und vertreibt Lösungen zur digitalen Zählung von Personen. Eine innovative Lösung, die insbesondere auf Großveranstaltungen, Festivals und Konzerten zum Einsatz kommt. Alle erhobenen Daten werden in Echtzeit übertragen, um sofort für die Beurteilung der Lage zur Verfügung zu stehen. Für die Übertragung der Daten kommen neben einem eigenen EvoCount-Funkstandard die M2M-SIM-Karten von wherever SIM zum Einsatz.


Battery as a Service: Von der Vision zur Umsetzung

Echtzeitdaten auf Großveranstaltungen

Tim Mertel-Blinn, Verantwortlicher für Hardwareentwicklung und Marketing bei EvoCount:Wir arbeiten mit sicherheitsrelevanten Daten, die zur Lagebeurteilung bei Großveranstaltungen eingesetzt werden. Da müssen alle Daten in Echtzeit verfügbar sein.” Damit das klappt, braucht es neben dem eigenen Funkstandard ein zuverlässiges Backup. Die Herausforderung hierbei: Dadurch, dass die Veranstaltungen immer an unterschiedlichen Orten stattfinden weiß man nie, welches Mobilfunknetz vor Ort am stärksten ist. Eine Lösung für dieses Problem fand EvoCount letztlich bei wherever SIM.

“Es war eigentlich ganz einfach, wir brauchten eine zuverlässige Lösung, die sich am stärksten Netz und nicht an einem bestimmten Anbieter orientiert” so Tim. “Und genau das macht wherever SIM. Seit wir mit den SIM-Karten in unseren Geräten arbeiten, haben wir selbst unter sehr schwierigen Bedingungen keine Probleme oder Ausfälle bei der Datenübertragung verzeichnet. Das unkomplizierte Roaming über alle Netze sorgt für eine viel bessere Netzverfügbarkeit, als bei unserem vorherigen Anbieter, der nur auf ein Netz spezialisiert war.”

Ein weiterer ausschlaggebender Punkt bei der Entscheidung für wherever SIM war letztendlich die Flexibilität. Über das Online-Portal können Tim und seine Kollegen die M2M-SIM-Karten ganz einfach und eigenständig verwalten. Das ist gerade bei Mietgeräten ein riesengroßer Vorteil: SIM-Karten in Geräten, die gerade nicht im Einsatz sind, werden bis zum nächsten Einsatz deaktiviert. So lassen sich der Datenverbrauch regulieren und Kosten einsparen.

Battery as a Service: Von der Vision zur Umsetzung

Vorteile von M2M-SIMs für Zählstationen & Besuchererfasung:

  • Egal wo, überall Zugang zum stärksten Mobilfunknetz vor Ort
  • Keine Zwangsaktivierung von M2M-SIMs und kostenfreie Pausierung
  • Sicherer Fernzugriff mit statischen privaten IPs via VPN-Tunnel
  • Flächendeckende Verfügbarkeit von Mobilfunk, über Landesgrenzen hinweg
  • Gemeinsamer Datenpool für alle aktiven M2M-SIM-Karten
  • Einfache SIM-Verwaltung im Online-Portal oder via API im eigenen System
Battery as a Service: Von der Vision zur Umsetzung