quote-img
„Unsere Filtrationssysteme werden überall verbaut. Dafür brauchen wir die SIM, die zuverlässig die meisten Mobilfunknetze abdeckt."

Carsten Wermter ‍

Geschäftsführer GTS Green Technology Solutions GmbH

Logo M2M Kunde

M2M-SIM-Karten für Filter­anlagen und Trink­wasser­installa­tionen

Die GTS Green Technology Solutions GmbH produziert und vertreibt Filtrationssysteme für Trinkwasserinstallationen und sorgt so für Hygiene und Sicherheit des Wassers. Alle wichtigen Parameter verfolgt GTS via Fernüberwachung. Das Unternehmen kann damit sofort eingreifen, sollten wider Erwarten Unregelmäßigkeiten gemessen werden. Für die Datenübertragung setzt Carsten Wermter, Geschäftsführer von GTS, auf Mobilfunk und die M2M-SIMs von wherever SIM.

Battery as a Service: Von der Vision zur Umsetzung

Mobilfunk für flächendeckende Verbindung

“Unsere Filtrationssysteme werden an den unterschiedlichsten Standorten verbaut. Das kann theoretisch überall sein, deswegen war für uns eine Lösung wichtig, die zuverlässig möglichst viele Mobilfunknetze abdeckt.” erläutert Wermter das ursprüngliche Problem. “Genau die haben wir mit wherever SIM gefunden. Wir wissen vorab nie, welcher Anbieter vor Ort das stärkste Netz anbietet. Anstatt dafür mehrere SIM-Karten der unterschiedlichen Netzanbieter einzusetzen, haben wir jetzt eine SIM für alle Netze. Das erleichtert vieles.” Das Modem kann sich Dank wherever SIM vor Ort immer in das stärkste Netz einwählen und wechselt automatisch, wird ein stärkeres Netz als das derzeit eingebuchte erkannt. Verbindungsabbrüche hat Wermter seit Einsatz der wherever SIM keine verzeichnet.

Die M2M-SIM-Karten dienen jedoch nicht nur der Datenübertragung vom Gerät zum System, sie ermöglichen auch die Kommunikation zum Endgerät. “Jedes Gerät erhält über seine M2M-SIM eine statische IP-Adresse innerhalb eines privaten Netzwerks, so dass wir über VPN darauf zugreifen können. Die SIM-Karten sind dabei so konfiguriert, dass nur unsere Server auf die übermittelten Daten oder das Endgerät zugreifen können.” Die bidirektionale Kommunikation hilft insbesondere dann, wenn es um die Konfiguration der Filtrationssysteme geht. Änderungen können über das Online-Portal ohne großen Aufwand auf die Systeme übertragen werden, während sich Auswirkungen von Programmänderungen auf den Datenverbrauch live im Online-Portal tracken lassen. Notfalls kann das Team von GTS so sofort eingreifen und Optimierungen vornehmen.  

Battery as a Service: Von der Vision zur Umsetzung

Die Vorteile von M2M-SIM-Karten für Filteranlagen:

  • Egal wo, überall Zugang zum stärksten Mobilfunknetz vor Ort
  • Unabhängig vom Standort immer die passende SIM-Karte
  • Sicherer Fernzugriff mit statischen privaten IPs via VPN-Tunnel
  • Flächendeckende Verfügbarkeit von Mobilfunk, über Landesgrenzen hinweg
  • Gemeinsamer Datenpool für alle aktiven M2M-SIM-Karten
  • Einfache SIM-Verwaltung im Online-Portal oder via API im eigenen System
Battery as a Service: Von der Vision zur Umsetzung